Alle Gottesdienste, Veranstaltungen und Treffen der Gruppierungen abgesagt - Erstkommunion verschoben

In der "Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland" heißt es unter Punkt drei:

"Zu verbieten sind:

- Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen.

- Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.“

Für unsere Seelsorgeeinheit Maria Bronnen heißt das konkret, es müssen auch die Messen erst einmal abgesagt werden!  Die bestellten Messstipendien (Intentionen und Jahrtagstiftungen) aller "abgesagten" Messen werden in ihren Anliegen wie im Pfarrbrief angekündigt aber "unter Ausschluß der Öffentlichkeit!" von den Priestern zelebriert.

Die Verfügung, dass wir uns bis 19. April 2020 nicht mehr öffentlich zum Gottesdienst versammeln dürfen ist sicher ein sehr schmerzlicher Einschnitt. In der Heiligen Messe feiern wir ja das Herzstück unseres christlichen Glaubens, den Tod und die Auferstehung Jesu Christi und das können wir jetzt nur noch im engen Kreis der Hausgemeinschaft feiern. Wir laden Sie dazu ein, über die bekannten christlichen Radio- und Fernsehsender wie z. B. Radio Horeb, EWTN, k-TV etc. oder Live Streams im Internet die Gottesdienste mitzufeiern. Vereinen wir uns jetzt umso intensiver im Gebet, damit Gott uns beisteht, diese Not zu überwinden und beten wir besonders für die Kranken, Ärzte und Pfleger, aber auch für die Entscheidungsträger in Politik und Kirche.

Die Kirchen bleiben tagsüber zum persönlichen Gebet geöffnet.“

Die Pater Pio Gebetsgruppe St Laurentius

 

Wichtige Info - Gebet um Regen:

Aus aktuellem Anlass: Gebet - um Regen.pdf